Startseite


Der Helferkreis Asyl unterstützt die in Warngau lebenden Flüchtlinge beim Einleben an ihrem neuen Wohnort. Die Warngauer Helfer/innen investieren so viel sie können in die Integration vor Ort. Dabei steht im Vordergrund, einen Schritt auf die “Neuen” zuzugehen, sie kennenzulernen und in das Dorfleben einzubinden.

Gemeinsam versuchen wir die größte Hürde – die Sprache – zu überwinden. Ehrenamtliche Helfer/innen unterrichten dabei die Asylsuchenden in kleinen Gruppen. Kommunikation ist die Grundlage für funktionierende Integration.

Sprache lebt vom Sprechen und kann sich nur durch praktische Übung verbessern. Daher versuchen wir regelmäßig mit den Flüchtlingen Zeit zu verbringen und dadurch die Sprachkenntnisse zu steigern. Gleichzeitig wird ihnen bei gemeinsamen Aktivitäten vermittelt, wie wir leben und miteinander umgehen. Immer am letzten Samstag im Monat treffen wir uns im Pfarrheim mit den geflüchteten Kindern und Erwachsenen zum geselligen Beisammensein. Es wird geratscht, gespielt und sich ausgetauscht.

Wann immer sich Zeit findet, organisieren die Helfer/innen Wanderungen oder andere sportliche Aktivitäten, besuchen die Flüchtlinge in ihrer Unterkunft und zeigen ihnen, dass sie willkommen sind.