Informationen

Schon seit 2014 beherbergte Warngau einige Asylbewer/innen in Wohnungen am Schulweg. Kurz vor Weihnachten im Jahr 2015 zogen rund 50 Asylbewerber/innen von Tegernsee in den Warngauer Container am Bergfeld. Dabei wurden vor allem Familien, Frauen und bereits länger Wartende aus der Massenunterkunft im Tegernseer Tal berücksichtigt.

Aktuell leben die meisten Asylbewerber/innen in Warngau im Container, acht weitere Flüchtlinge sind in Wohnungen in der Gemeinde untergebracht. Sie stammen aus Pakistan, Somalia, Nigeria, Senegal, Sierra Leone, dem Irak, Syrien, Afghanistan, dem Kongo und Eritrea. Jeder von ihnen hat eine eigene Geschichte zu erzählen, die auf ihre Art bewegend ist.

Warngau wächst menschlich

“Happy Leute hier in Warngau” ist so ein Satz, der sehr häufig fällt. Warngau wächst menschlich. Etwa 25 Warngauer/innen engagieren sich ehrenamtlich für die Flüchtlinge. Wir versuchen einen Beitrag zu leisten für ein gutes Zusammenleben im Dorf. Kommunikation und Integration sind die Basis für ein friedliches Miteinander.

Im Helferkreis gibt es verschiedene Arbeitsgruppen: Team Sprache, Team Freizeit, Team Familie, Team Arbeit und Team Medizin. Jeder bringt das ein, was er kann, was ihm gefällt, was er gerne weitergeben möchte oder das, was er schon immer mal ausprobieren wollte. Man wächst mit seinen Aufgaben – so wachsen wir und so wächst Warngau.

suse